JA - GOTT!

Hier bekommst du deinen ganz persönlichen Impuls für einen guten Start in den Tag.

Jesus ist mit seinen Jüngern am Sabbat unterwegs.

An dem Tag, an dem geruht werden soll, gibt es für Alles eine Regel.

Aus dem Wunsch Gottes Gebote zu halten und sich auf ihn zu fokussieren wird vorgekocht und jeder Schritt gezählt.

Jesu Jünger haben Hunger.

Sie pflücken Weizenkörner auf dem Feld.

Für die religiösen Lehrer jener Zeit ein klarer Fall.

Keiner fragt warum sie hungrig sind, keiner bieten ihnen Essen an.

Der Zeigefinger wird erhoben und ihr Vergehen angeprangert. (vgl. Matthäus 12,1-8)

Religiös motiviert oder nicht, damals wie heute wird gerne an der Not vorbei, mit dem Finger auf Menschen gezeigt, anstatt nachzufragen, zuzuhören und Auswege zu schaffen.

Endet dein Arm mit einem erhobenen Zeigefinger, oder einer ausgestreckten Hand?

Du entscheidest.

 

Eva Dorothée