JA - GOTT!

Hier bekommst du deinen ganz persönlichen Impuls für einen guten Start in den Tag.

Ich hatte von dir nur vom Hörensagen vernommen; aber nun hat mein Auge dich gesehen. Darum gebe ich auf und bereue in Staub und Asche. Hiob 42, 5+6
 
Hiob rechtet mit Gott! Er fragt ihn und bedrängt ihn: Warum bin ich in dieser Situation? Und Gott antwortet - Und wie! Gott macht klare Ansagen und Hiob erkennt: Ich bin nichts! Hiob begegnet Gott und gibt auf. Normalerweise stellen wir uns das nicht unter einer Gottesbegegnung vor. Normalerweise denken wir, dass eine Begegnung mit Gott uns ermutigen und gut tun sollte. Doch was haben wir da für ein Bild von Gott? Verniedlichen wir Gott und machen ihn zu einem Diener? Oder denken wir daran, dass er zwar Liebe ist und trotzdem der allmächtige und gerechte Gott vor dem wir uns auch rechtfertigen müssen? Wir sind Staubkörner vor Gott! Ja, ich wünsche mir trotzdem eine Gottesbegegnung, auch wenn Sie weh tut! Denn am Ende werde ich gestärkt hervor gehen.

Das wünsche ich Dir: 

Eine echte Gottesbegegnung!
 
 
Michael