JA - GOTT!

Hier bekommst du deinen ganz persönlichen Impuls für einen guten Start in den Tag.

„Dein Name werde geheiligt, dein Reich komme“ Mt 6, 10

Das sind die ersten Bitten im Vaterunser. Nachdem wir Gott angesprochen haben, möchten wir ihm die Ehre geben. Denn sein Name „Yahwe“ bedeutet so viel wie „ich bin“, viele übersetzen ihn mit „Ich bin der ich war und der ich immer sein werde“ oder mit „ich bin da!“. Wir reden also nicht zu irgendeinem Gott, sondern zu dem, der in der Bibel beschrieben wird. Also der Gott, der die Welt geschaffen hat, an dem die Juden geglaubt haben und der mit ihnen Geschichte geschrieben hat und es mit uns heute noch tut. Deshalb auch „Dein Reich komme“, denn wir möchten, dass Gott nicht nur da ist sondern auch eingreift. Das „Reich“ der Menschen, also der Platz, unsere Gesellschaft und die Ordnungen, nach denen wir leben ist ein anderes als „Gottes Reich“. Bei Gott stehen ganz oben Liebe, Gerechtigkeit, Vergebung, Freude und Annahme. Das soll in unsere Welt kommen.

Ich wünsche dir, Gott für das zu ehren, wer er ist und ihn in diese Welt zu bitten und zu lassen. Besonders für das Jahr 2019!

Kerstin